Verwaltungsgemeinschaft "Mittleres Nessetal"
 
 Sonneborn  OT Eberstädt 

Bürgermeister Sonneborn: Günther Dietmar
Ortsbürgermeister Eberstädt: Lothar Gensel

Gemeindeverwaltung Sonnebom
Gothaer Straße 180
Tel. 036254-7 13 25/Fax 036254-7 01 89
Dienstag 15.00-18.00 Uhr
Mail:
Bgm.Sonneborn@mittleres-nessetal.de 

 

Zahnarztpraxis
Herr u. Frau Schinzel

Sonneborn, Gothaer Straße 182 a
Tel. 036254-7 12 07
Mo. bis Do. 07.00-18.00 Uhr
Fr 07.00-14.00 Uhr u. n. Vereinbarung

Vereine
Heimatverein e.V. Sonneborn
(Kirmes- und Karnevalsverein)
Kleintierzuchtverein Sonneborn e.V.
Sportverein BSG „Bauwerk" Sonneborn e.V.
Schützenverein Sonneborn e.V.
Thüringer Landfrauenverband e.V.
AWO Ortsverein Sonneborn (Chor)
Feuerwehrverein
Gewerbeverein
Kirchenchor
Heimatverein Eberstädt

Kindergarten
Ansprechpartnerin Frau Schenk
Gothaer Straße 228
Tel. 036254-7 14 07

Grundschule Sonneborn
Gothaer Straße 183 e
Tel. 036254-7 13 28


Über den Ort...

Die Gemeinde Sonneborn mit ihrem Ortsteil Eberstädt, der seit 1975 dazu gehört, beging 1985 seine 1200-Jahrfeier. Eberstädt wurde 874 erstmals urkundlich erwähnt, ist jedoch viel älter. Sonneborn leitete seinen Namen vom Weiher ab, dessen Wasser auch bei Frost nie kälter als +8°C wird. Im 13. Jh. war es, vor allem durch den Anbau der Färberpflanze Waid, ein wohlhabender Ort. Das dokumentiert der Bau des Hospitals mit eigener Kapelle (um 1359), welches bei den Menschen angesehen und als Wallfahrtsort weithin bekannt war. Bereits im Mittelalter ein ansehnlicher Ort mit vielen Handwerkern, entwickelte sich Sonneborn zum Mittelpunkt der umliegenden Gemeinden. Wichtigste kommunale Leistungen aus der Zeit vor 1989 sind der Bau der Wasserleitung, der Schule, der Neubau des Saales, der Bau des Sportlerheimes mit der dazugehörigen Kegelbahn und der Umbau der Gaststätte "Alte Post". Die Bürger engagieren sich auch aktiv im Vereinsleben, welches sich in den letzten Jahren erheblich verstärkt hat. Das kulturelle Leben und viele andere Freizeitbeschäftigungen haben ihre Basis in den Vereinen. Sie sind über ihre eigene Vereinsarbeit hinaus immer verlässliche Partner der Gemeinden bei der Gestaltung gesellschaftlicher Höhepunkte. Besonderer Höhenpunkt war im Jahr 2002 das 75-jährige Vereinsjubiläum des Kleintierzuchtverein Sonneborn e.V. . Eine weitere Neuerung im Vereinsleben Sonneborn 2002 war die Gründung des Gewerbevereins Sonneborn e.V., der die allgemeinen Berufsinteressen der hiesigen Handwerks-, Handels-, Dienstleistungs- und Industriebetriebe, der Landwirtschaft und der freiberuflich Tätigen und somit das gemeinnützige Interesse vertritt.

Gemeinde Sonneborn OT Eberstädt
Die Freiwillige Feuerwehr Eberstädt

Unsere Wehr ist eine kleine, doch aber auch eine aktive freiwillige Feuerwehr mit den Aufgaben der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung, der Rettung von Menschen, dem Schutz der Umwelt und dem vorbeugenden Brandschutz. Derzeit haben wir 11 Kameraden in der Einsatzabteilung und 6 in der Alters- und Ehrenabteilung, die ihren Dienst ehrenamtlich leisten und mit viel Engagement dabei sind. Die Kameraden opfern viele Stunden ihrer Freizeit um an Schulungen bzw. Ausbildungsmaßnahmen teilzunehmen, die sie zum Truppmann, Truppführer, Atemschutzgeräteträger, Funker und Maschinist befähigen. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Angehörigen der Einsatzabteilung auf ein hohes Ausbildungsniveau zu bringen, um im Ernstfall größtmögliche Hilfeleistung bieten zu können. Obwohl die Aufgaben unserer Feuerwehr hauptsächlich in der Menschenrettung , der Brandbekämpfung und dem Schutz vor drohenden Gefahren liegen, engagieren sich die Kameraden auch beim Um- und Ausbau unseres kleinen "Spritzenhauses", damit die Anschaffung und Unterbringung eines KLF-Th realisiert werden konnte. Die Gemeinschaft trägt maßgeblich zur Verbesserung der allgemeinen Brandschutzaufgaben sowie zur Belebung des kulturellen Dorflebens bei. In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und der Gaststätte "Böhm" werden jährlich wiederkehrende Veranstaltungen wie z.B. das Osterfeuer, Maibaum setzen, Kameradschaftsabende sowie Verköstigung nach Einsatzübungen, an der die Wehren der AG teilnehmen, organisiert. Damit ist die Freiwillige Feuerwehr aus unserem Ort nicht mehr wegzudenken.